Öffentlich Rauchen

Wir stehen für die Wahlfreiheit des Einzelnen und gegenseitigen Respekt zwischen Rauchern und Nichtrauchern ein.

Wir unterstützen und befürworten die Regelung des Gesetzgebers, der Rauchverbote an folgenden Orten vorsieht:

  • Orte, an denen sich Kinder und Jugendliche aufhalten (wie zum Beispiel Schulen und Freizeiteinrichtungen)
  • Öffentliche Einrichtungen, an denen sich Menschen aufhalten müssen (Ämter und Behörden)

Die geltende Regelung zum Rauchverbot in der Gastronomie trägt den Interessen von Rauchern wie Nichtrauchern und vor allem den Interessen der Wirte Rechnung.

Wir halten pauschale Rauchverbote für nicht gerechtfertigt. Wir sind davon überzeugt, dass in den meisten Bereichen die Situation mit Rücksicht und Höflichkeit sowie praktischen Lösungen wie Raucher- und Nichtraucherbereichen geregelt werden kann.

Wir akzeptieren natürlich, dass sich manche Menschen vom Tabakrauch anderer belästigt fühlen. Deshalb unterstützen wir Maßnahmen, die die Wahlfreiheit, gegenseitige Rücksichtnahme und Toleranz fördern. Zudem sollten Raucher mit der gleichen Rücksicht, mit der sie anderen Erwachsenen begegnen, auch im Umgang mit Kindern agieren, die im Gegensatz zu Erwachsenen häufig keinen Einfluss auf ihr Umfeld haben.

Profitabilität und Verantwortung bilden das Grundgerüst unseres erfolgreichen Wirtschaftens!

Jared Wiener, Market Manager Österreich & Schweiz